Sunday, February 26, 2012

Die Stimme Meines Herzens

Gluecklicher Karl!
'Ich folge der Stimme meines Herzens'.  Das hoert sich sehr gut an, aber wie macht man so eine Umwandlung?  Eine Freundin von mir aus der Kindheit, die J. heisst, erfaehrt gerade etwas Aehnliches wie Karl Rabeders Erfahrung ohne eine Menge Geld auszugeben.  Das wenige Geld, das sie besitzt, behaelt sie immer noch im Gegensatz zu Herrn R.  Vor einigen Jahren hat Janet sich scheiden lassen.  Danach hat sie ihre Haelfte des Ehehauses verkauft.  Alle ihre Sachen hat sie entweder verkauft oder verschenkt, bevor sie nach Sued Amerika umgezogen ist.  Am 15. Januar dieses Jahres ist sie abgereist.

Obwohl Herr R. und J. aus total verschiedenen Steuergruppen stammen, die Aehnlichkeiten zwischen denen sind nicht so unterschiedlich wie man glauben wuerde.  Beide haben sich von ihren Partnern getrennt.  Beide haben das Zeug des alltaeglichen Lebens verkauft sowie verschenkt.  Beide sind in kleinere Wohnungen umgezogen.  Herr R. wohnt jetzt in einem Huettle irgendwo auf dem Lande in Oesterreich und J. mietet ein Zimmer in einem Familienhaus in einer Kleinstadt Perus.  Beide haben sich die Frage gestellt: was macht mich wirklich gluecklich?  Fuer ihn war es die Chance Leute, die dringend finanzielle Unterstuetzung brauchen, zu helfen.  Fuer sie war es nicht nur die Chance in einem anderen Land zu wohnen, sondern auch in Kontakt mit neuen Leuten zu kommen.  Sie arbeitet jetzt als Lehrerin und bringt Schuelern Englisch bei.  Beide, Herr R. und J., haben gemeint, dass sie kein lohendes Leben vorher gefuehrt haben.  J. hat mir nie gesagt, aber ich schaetze, dass sie auch eine 'innere Leere' gehabt hat, bevor sie sich dafuer entschieden hat, ihr Leben radikal zu aendern.

Koennte ich denen als Beispiel folgen und hoere der Stimme meines Herzens zu?  Nicht ganz.  Ich habe nicht so viel Mut wie die Beiden, um alles aufzugeben und wieder anzufangen.  Mir hat es gereicht, letztes Jahr mit meinem Partner nach London zu ziehen.  Ich kann also denen zustimmen.  Man muss etwas Wertvolles aus dem einzigen Leben schaffen.  Das tue ich, wuerde ich sagen.  Und das Abenteur geht natuerlich weiter.

2 comments:

  1. Falls jemand Interesse haette: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/austria/7190750/Millionaire-gives-away-fortune-that-made-him-miserable.html

    ReplyDelete
  2. Hi ya... I've tagged ya on my aware blog, check it out and accept your award :)

    ReplyDelete

A piece of your mind here:

Featured Post

Don't judge a Google card by its cover.