Thursday, August 9, 2012

Passiv-aggressiv?

Ich war neulich bei einem Schreibwarengeschäft, um einen Gummi, der nur Bleistiftlinien u. nicht Tintenlinien ausradiert, zu finden.  Ich habe nicht meinen alten Gummi als Beispiel mitgebracht.  Vielleicht wäre das eine Hilfe gewesen, denn die Gummiauswahl war ziemlich gross und ich habe mich an den Manager des Ladens wenden müssen.  Der Typ sah gut drauf aus und ich habe mit meinen schlechten Deutsch angefangen:  'Verkaufen Sie zufällig einen Gummi, der nur Bleistiftlinien ausradiert?'  So weit, so gut....oder so 'was dachte ich mir.  Vielleicht habe ich mich auch nicht so deutlich ausgeäussert.  Eigentlich hätte ich mehr sagen sollen, aber mir hat der passende Ausdruck im Moment nicht eingefallen.  Ich blieb stumm und wartete auf eine Antwort.  Der Mann hat gedacht, dass ich das Gegenteil, von dem ich gesagt habe, gemeint hätte und hat mir einen Gummi, der Tinte ausradiert, gezeigt.  Ich sagte ihm, 'ah, ich meinte eigentlich das Gegenteil davon.'  *kleines Lächeln*  Dann habe ich ihm eine Skizze, die in meinem Heftchen war, gezeigt.  Jetzt hat er kapiert.  Der sagte so etwas wie, 'naja, die meisten Gummis sollten tun, was Sie möchten.  Sie müssen halt einen ausprobieren, um herauszufinden.'  Dann ging er weg und ich stand da vor dem Gummiregal und habe mir überlegt, was ich kaufen sollte.   Ich hatte schon einige Kaufmöglichkeiten in der Hand. Ich wäre bestimmt nicht länger als eine Minute da gestanden, als die Lichte im Geschäft ausgemacht wurden.  Nichts wurde von dem Manager gesagt.  Ich stand da in der Dunkelheit und fühlte mich einigermassen dumm.  Die Sachen, die ich kaufen wollten, habe ich einfach irgendwo hingelegt und ich bin schnell aus dem Laden hinausgegangen.

Der Mann hat gerade Feierabend gehabt, was ich nicht wusste, und sagte mir eigentlich nichts davon.
Jetzt weiss ich ganz genau, dass viele Läden in Zürich am Samstag gegen 16 Uhr zumachen und zwar keine Sekunde später.

No comments:

Post a Comment

A piece of your mind here:

Featured Post

Don't judge a Google card by its cover.